Zuwachs auf hohem Niveau

Trotz erheblicher Unwägbarkeiten in der Eurozone konnte sich das private Investitionsklima in 2012 auf hohem Niveau halten. Während die Autobranche ihre Umsätze vor allem im asiatischen Raum steigern konnte, ist für die Küchenindustrie der deutsche Sprachraum weiterhin der Garant für ein stabiles Wachstum. Wobei hier das mittelständische Küchenfachgeschäft gegenüber der Großfläche weiter an Boden gewonnen hat.


So konnte DER KREIS Systemverbund 2012 den Außenumsatz um 3,4% auf 2,124 Milliarden Euro bei stabilem niederländischen Markt weiter ausbauen. Insgesamt blieb Komfort- und Qualitätsanspruch beim Endgebraucher stabil, wobei der Anteil im mittleren Preissegment leicht angestiegen ist. Der Durchschnittspreis pro verkaufte Küche hat sich von 11.854 Euro in 2011 auf 11.196 geändert. Dies zeigt eindeutig, dass inzwischen das mittlere Preissegment einen breiteren Anteil am Gesamtvolumen einnimmt. Eine weitere Rolle spielt auch durchaus der gewachsene Anteil der Handelsmarken. Bei der Anzahl der Mitgliedshäuser meldet DER KREIS einen Zuwachs um 4,2% auf 2.746 bei einer Verkaufsfläche von 1.276.890 Quadratmeter, was einem Zuwachs von 5,0% gegenüber dem Vorjahr entspricht. „Mehr als drei Jahrzehnte stabiles Wachstum“, so Unternehmenschef Schaible, „sind eine Gemeinschaftsleistung, die nur möglich ist, indem DER KREIS auf die Stärken und Individualität des Küchenspezialisten setzt und nicht durch Handlungsvorgaben in die Unternehmensstrategie eingreift.“ Damit bleibt Schaible dem Gründungs- gedanken von DER KREIS treu, das mittelständische, zumeist familiengeführte Küchenfachgeschäft im Wettbewerb mit den Großanbietern konditionell sowie durch ein durchdachtes Dienstleistungsangebot als eigenständige Marke in der Region zu fördern.

 

Ausgezahlt hat sich auch das Engagement des Verbunds in der Juniorenförderung und der intensiven Unterstützung der Mitgliedsunternehmen bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch die Innovationsbereitschaft, die DER KREIS durch Zusammenführung von Handel, Industrie und Hochschule leistet und somit insgesamt innerhalb der Branche Akzente für eine stabile Zukunft setzt.

 

DER KREIS
Einkaufsgesellschaft für Küche & Wohnen mbH & Co. KG,
Mollenbachstr. 2, 71229 Leonberg.
Zentrale Kommunikation,
Tel.: 0 71 52 / 60 97 – 160, Fax: 0 71 52 / 60 97 – 500,
E-Mail: presse(at)derkreis.de

 

 

Pressemitteilung zum Download

Zuwachs_auf_hohem_Niveau.pdf

Pressekontakt

DER KREIS Systemverbund Holding GmbH & Co. KG
Mollenbachstrasse 2
71229 Leonberg
Tel.: 0 71 52 / 60 97-160
Fax: 0 71 52 / 60 97-500
E-Mail: presse@derkreis.de