Zahlen, Daten, Fakten 2016

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Industriepartner und Geschäftspartner, sehr geehrte Damen und Herren,

das Geschäftsjahr 2016 ist für unsere Unternehmensgruppe sehr gut verlaufen: Die einzelnen Unternehmen des Systemverbunds konnten sich positiv entwickeln, obwohl die politischen Herausforderungen im Euro-Raum teilweise recht schwierig und komplex waren und auch im laufenden Jahr mit Sicherheit so bleiben werden. Dies tat dem stabilen Wirtschaftswachstum jedoch keinen Abbruch, hiervon profitierten auch die Küchenmöbel-, Geräte- und Zubehör-Industrie sowie der Küchenfachhandel, die jeweils ein deutliches Umsatzplus für das Gesamtjahr erzielen konnten.

Rückblick auf 2016 :
Die Entwicklung bei DER KREIS 

Zu den Gewinnern am Markt zählten die spezialisierten Fachgeschäfte. Diese Entwicklung lässt sich gut an den Zahlen des DER KREIS Systemverbunds ablesen, der seinen Gesamtumsatz um über 8 Prozent steigern konnte. Der durchschnittliche Küchenverkaufspreis stieg im Markt wie die GfK Zahlen belegen - auf 6.714 Euro an. Die im DER KREIS Systemverbund zusammen geschlossenen Küchenspezialisten erzielten einen Durchschnittspreis von 12.802 Euro (in 2015: 12.204 Euro), ein Plus von 4,9 Prozent. Dies unterstreicht die Bedeutung von individuell geplanten, hochwertigen Küchen für die Endverbraucher und den Trend, dass verstärkt im oberen Qualitäts- und Preissegment sowie in der qualitätsbewussten Mitte investiert wird. Dazu beigetragen hat auch die von DER KREIS vor Jahren gestartete Initiative, die Küche in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen, die auch in 2016 erneut starke Beachtung fand. Einmal mehr zeigt sich, dass Qualität und Beratung die Fläche schlägt, was auch durch die Marktzahlen belegt wird: So ist die Menge der verkauften Küchen deutlich geringer angestiegen als der Wert pro verkaufter Küche. Anders ausgedrückt: Höherwertige Küchen liegen eindeutig im Trend. Die organische Gesamtentwicklung des DER KREIS Systemverbunds lässt sich zudem an den über 100 neuen Mitgliedern ablesen, die sich der Verbundgruppe angeschlossen haben. Vorteile bei den Einkaufskonditionen sowie bedarfsgerechte, individuelle Dienstleistungen, die den Küchenspezialisten in seinem regionalen Markt stärken und im Tagesgeschäft entlasten, bilden die überzeugenden Faktoren für die Mitgliedsunternehmen. Zu den Dienstleistungen, die großen Zuspruch bei den Mitgliedsunternehmen finden, gehören unter anderem die individuelle Betreuung durch die kompetenten Regionalleiter, das Ladenbaukonzept, die Unterstützung bei der Erstellung und Pflege der Homepage und des Auftritts in den Sozialen Medien, die Begleitung bei Existenzgründungen und Nachfolgeregelungen sowie die Rechtsberatung. 2016 war insgesamt ein sehr erfolgreiches Jahr für DER KREIS. Ich danke allen, die ihren Beitrag hierzu geleistet haben, insbesondere allen Mitgliedsunternehmen, den Partnern aus der Industrie, den Dienstleistern und den Mitarbeitern.

 

Die ersten Monate des laufenden Jahres und weiterer Ausblick

Lassen Sie uns abschließend noch einen Blick in das laufende Jahr werfen: In den ersten Monaten ist die Stimmung auch weiterhin von positiven Indikatoren geprägt. Hier sind in erster Linie die stabile Konsumlaune und die optimistischen Konjunkturerwartungen im Euro-Raum für 2017 zu nennen. Hinzu kommt, dass die Arbeitslosenquote im Euroraum weiter sinkt. Unterstützt wird diese Tendenz durch die Geldpolitik der EZB, die den Markt weiterhin mit billigem Geld versorgt, was dazu führt, dass die Finanzierungskosten und die Zinsen auf Guthaben gleichermaßen stark abgesunken sind. Hierdurch wird der private Konsum bei den Endverbrauchern weiter stimuliert, vor allem die Investitionen in das Wohnen und in die Modernisierung sowie Renovierung der eigenen vier Wände nehmen weiter zu. Von diesem Trend profitieren vor allem Küchen- und Badspezialisten (Sanitär-, Heizungen- und Klimabetriebe), Schreiner sowie Innenausbauer.

Alles in allem ist für 2017 eine weiterhin positive Entwicklung zu erwarten. Dieser Trend lässt sich an den Zahlen der ersten Monate im DER KREIS Systemverbund ablesen.